Paul-Dessau-Schule
Zeuthen

Zeuthener Musikbrief

Schulwappen Nr. 1
Sept. 2000


Ein Schulprojekt im Internet: Luigi Nono - Il canto sospeso


Luigi
Nono

Luigi Nono
1929 - 1990

Der schwebende Gesang

Im März 1955 erschien in Zürich ein Buch mit Abschieds­briefen von Verfolgten, Widerstands­kämpfern und Kämpferinnen, die von der deutschen Wehrmacht, der Gestapo und der SS im zweiten Weltkrieg hingerichtet worden waren.

‘Lettere di condannati a morte della Resistenza Europea’ - Letzte Briefe zum Tode Verurteilter aus dem europäischen Widerstand lautete der Titel des Buches, für welches Thomas Mann das Vorwort schrieb.

Noch im selben Jahr setzte der moderne italienische Komponist Luigi Nono diese Briefe in eine Komposition um mit dem Titel "Il canto sospeso" - schwebender, auch unterbrochener Gesang.

Das Werk wurde am 24. Oktober 1956 in Köln uraufgeführt.

Die musikbetonte Gesamtschule Paul Dessau in Zeuthen erarbeitete fächerübergreifend für das Nonoprojekt Unterrichtsmaterial mit den Schwerpunkten Musik, Deutsch und Geschichte. In die Projektphase, beginnend im April 1999, waren Schüler des Leistungskurses Musik federführend einbezogen. Der Schwerpunkt Musik hat an der Schule Tradition. Bereits vor der Wende waren der Komponist Paul Dessau und die Regisseurin Ruth Berghaus, beide aus Zeuthen, mit der Schule eng verbunden und dort projektbezogen ehrenamtlich tätig.

Als von Seiten des gemeinnützigen Vereins IncontriEuropei e.V., Berlin-Bologna, in Kooperation mit dem zuständigen Ministerium des Landes Brandenburg durch den damaligen Staatssekretär Dr. Gerd Harms die Paul Dessau Schule gefragt wurde, ob sie gleichsam als Schrittmacher das Nonoprojekt in den Unterricht übernehmen wolle, kam ohne Zögern eine äußerst konstruktive Zusammenarbeit zustande. Der Verein IncontriEuropei, der Träger des Nonoprojekts ist, stellte der Schule für die Projektphase auch eine begleitende Ausstellung "Interpretationen" zu Luigi Nono Il canto sospeso zur Verfügung. Nach der Ausstellungseröffnung am 25.4.1999 durch Minister Steffen Reiche begann auch die intensive Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut Brandenburg (PLIB) in Ludwigsfelde, das das Nonoprojekt ebenfalls in sein Arbeitsprogramm übernahm. Das Nonoprojekt, das unter der Schirmherrschaft von Minister Steffen Reiche (Land Brandenburg), Minister Gerd Harms (Land Sachsen-Anhalt), Ministerin Karin Wolff (Hessisches Kultusministerium) sowie Präsident Vittorio Prodi (Presidente della Provincia di Bologna) steht, ist ein interdisziplinäres Angebot für den Unterricht.

Um den Zugang zur Thematik der zeitgenössischen Musik überhaupt sowie insbesondere auch zur Musik von Luigi Nono und zu den Themen der Komposition Luigi Nono's Il canto sospeso zu erleichtern, haben Lehrer und Schüler der Paul Dessau Schule beispielhaft Hinweise erarbeitet, wie der Unterrichtsstoff fachbezogen von anderen Schulen übernommen werden kann. Das an der Paul Dessau Schule erarbeitete Material wird hier im Internet als "Zeuthener Musikbrief No.1" allen Interessierten kostenfrei angeboten. Die Thematik des Nonoprojekts ist Toleranz, Humanität und Widerstand gegen Unterdrückung und gegen Nazismus. Der "Zeuthener Musikbrief No 1 soll als Anregung für Lehrer und Schüler verstanden werden, im Rahmen des Nonoprojekts eigene Wege der projektbezogenen Bearbeitung der Thematik zu finden, die zum einen geschichtliche wie auch auf Aktualität und Zeitgeschehen bezogene Schwerpunkte haben können.

Schwerpunkte des Zeuthener Musikbriefes No  1 sind: musikalische Einordnung von Luigi Nono's Il canto sospeso (Fach Musik); Briefkultur und Weimarer Klassik (Fach Deutsch); Nationalsozialismus und Bezüge zum italienischen Faschismus (Fach Geschichte).


Die Schule

Die Paul Dessau Schule

 
 
 
 
 

Unter­richts­materialen

Luigi Nono
Lebensdaten
Werkauswahl

Friedrich
Hölderlin

Hyperions
Schicksalslied

Briefen der zum Tode Verurteilten  
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Paul Dessau Gesamtschule
Schulstr. 4
D-15738 Zeuthen

Tel. 03 37 62 / 7 19 87
Fax 03 37 62 / 9 22 94

http://www.paul-dessau-schule.de

©L/mk 2000